Der Pharisäer – 2cl oder 4cl Rum?

Das Gerichtsurteil – Vergleichsschlürfen

An einem kalten Wintertag – genau 109 Jahre nach der „Erfindung“ des friesischen Nationalgetränkes – kehrte ein Flensburger Zahnarzt in ein Glücksburger Ausflugslokal ein, bestellte für sich und seine Frau zwei originalgetreue Pharisäer, probierte, schüttelte den Kopf und weigerte sich, diesen Pharisäer zu bezahlen.

Vor dem Amtsgericht sahen sich Wirt und Zahnarzt wieder. Ein Ortstermin wurde anberaumt, auf dem der Amtsrichter, ein Gerichtsreferendar, ein Protokollführer und die Prozeßbeteiligten wechselweise Pharisäer mit 2cl und 4cl Rum schlürften. Dann erging die richterliche Entscheidung:

Ein Pharisäer muß “herzhaft” schmecken und “Leib und Seele erwärmen”. Dazu reichen 2 cl Rum in einer für den Pharisäer vorgesehenen Kaffeetasse nicht aus. (Aktenzeichen: 63 C 84/81, Flensburger Amtsgericht).

Nun haben wir es also “höchstrichterlich”: 2cl Rum sind für einen original Pharisäer einfach zu wenig! Wir wussten das ja schon immer 🙂 Na denn man: “Prost!”

© Jens Nissen. Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung und Quellennachweis auf http://friesen-cafe.de